W16


Transkonventionelle Übungen – Ein dialogischer Weg der Selbsterfahrung“

Ein erfülltes Leben beruht darauf, dass wir – wie der große Theaterregisseur Max Reinhardt einmal gesagt hat – mit beiden Füßen sowohl in der äußeren Realität, als auch in der inneren Welt stehen. Der hier aufgezeigte Weg folgt der Intention, einen geschützten Raum der Begegnung zu schaffen, in dem die Wechselwirkung zwischen diesen beiden Welten erkundet werden kann. Dabei wird eine Weise der Aufmerksamkeit kultiviert, die darauf schaut, was ist und was in meinem Inneren geschieht, und die nicht danach fragt, was sein sollte. So entsteht ein kreativer Spielraum der Aktion und Kommunikation, in dem die seelische Tiefendimension unserer Wahr-nehmung und unseres Handelns deutlicher als in den zweckbeladenen Situationen des alltägli-chen Lebens ins Bewusstsein treten kann.

Referent:
Prof. Dr. Ehrenhard Skiera, Flensburg