W14


Konflikte in Paarbeziehungen bearbeiten als Weg zur Ganzheit – ein tiefenpsycho-logischer Zugang

Die Paarbeziehung ist vielleicht die kleinste soziale Einheit. Jede Paarbeziehung geht durch Kon-flikte, das gehört dazu. In unserer Gesellschaft führt dies mittlerweile allerdings oft zu Trennung und Scheidung (in den Städten wird jede 2. Ehe geschieden), was zu enormen ökonomischen und seelischen Schäden führt, gerade auch wenn Kinder davon betroffen sind. Dabei wird ein großes Potential an Entwicklungsmöglichkeiten verschenkt.

Der Referent hat als langjähriger Lei-ter einer Paarberatungsstelle und Jungscher Analytiker ein Konzept entwickelt, wie Paare den Sinn ihrer Konflikte verstehen und für individuelles und gemeinsames Wachstum nutzen können. C.G. Jung war der erste in der Psychologie, der als Ziel der menschlichen Entwicklung die Ganzheit der Person ansah. Das uns zur Ganzheit Fehlende erleben wir aber in der Regel am Bezie-hungspartner, zuerst faszinierend, später oft konflikthaft. Im Workshop soll ein Verständnis für diese Paardynamiken vermittelt werden und Methoden gezeigt werden, mit denen Paare an die-ser Entwicklungsmöglichkeit arbeiten können.

Referent:
Prof. Dr. Christian Rösler, Freiburg